Backside Cutback

Fahrtechnik-Tipps:

Timing ist auch hier das Wichtigste! Suche dir eine steile Lippe, die du direkt vor oder beim Brechen erwischst. Die Kunst beim Backside Cutback ist es, genug Schwung nach Luv mitzunehmen. Nur dann kannst du das Segel kraftvoll nach Lee drücken, um die Drehung des Boards zu unterstützen.

Fahrtechnik-Tipps II:

Zum Anluven die hintere Hand zurück nehmen und das Schothorn energisch nach luv ziehen. Dabei die Fersen extrem belasten. Das ganze Segel dabei in Richtung Heck schieben. Das Schothorn kann durchaus gegen das hintere Schienbein stoßen.

Am höchsten Punkt das Rigg energisch in Richtung Bug/Lee schieben, das Gewicht gleichzeitig auf die Fußballen bringen und die Leekante belasten. Dabei das Segel mit dem hinteren Arm richtig Pushen, so das du Gegendruck bekommst. Dies funktioniert nur, wenn du vorher weit genug angeluvt hast.

Wenn du dich mit viel Vertrauen auf das Segel legst, mit der hinteren Hand drückst und den vorderen Arm langsam wieder anwinkelst, stellt sich das Rigg wieder auf und drückt dich über die Boardmitte. Enjoy!