Eslider

Der Eslider ist meiner Meinung nach einfacher als eine Puneta - man muss nicht die Segelseite wechseln, wodurch ich weniger Geschwindigkeit verliere. Knackpunkt ist, wie bei allen Switch-Manövern, möglichst schnell nach der Landung eine starke Vorlage des Körpers zu erreichen. Weitere kleine Tipps: 

  • Um das Board richtig aus dem Wasser zu bekommen, sollte man beim Absprung mit der hinteren Hand einmal kurz am Gabelbaum ziehen. Dadurch senkt sich auch gleichzeitig der Bug ab, kommt ins Wasser und dient so als Drehpunkt für das Board. 
  • Nach der Landung das hintere Bein strecken und den Körper weit in Vorlage bringen
  • das Segel mit der Segelhand in Richtung Bug schieben
  • Kopf in Rotationsrichtung drehen

Der Eslider geht am besten, wenn man einigermaßen gut angepowert (aber nicht überpowert) ist. Bei wenig Wind verliert man oft zuviel Geschwindigkeit, so dass das Heck in der Rückwärtsfahrt absinkt. Mit ausreichend Vorlage wird aus dem Eslider schnell ein Eslider 540, aus dem man Clew First wieder herauskommt.